Sie möchten eine KulturLegi beantragen

Wer kann die KulturLegi Chur beziehen?
Personen, die in Chur wohnhaft sind und entweder
  • von der öffentlichen Hand (Soziale Dienste) unterstützt werden
  • Ergänzungsleistungen beziehen
  • städtische Zusatzleistungen zu AHV oder IV erhalten
  • ein Einkommen um das Existenzminimum erzielen (working poor) jedoch keine Unterstützungsleistungen beanspruchen
Wo ist die KulturLegi erhältlich?
Sie erhalten die KulturLegi bei Caritas Graubünden am Regierungsplatz 30 in Chur von Montag bis Freitag von 8.30 – 18.00 Uhr durchgehend.

Für die Bezugsberechtigung muss eine der nachfolgenden Unterlagen mitgebracht werden:
  • schriftlicher Nachweis (Bezugsschein) der Institution, von der Sie unterstützt werden (z.B. Soziale Dienste, Pro Infirmis, Amtsvormundschaft etc.). Bitte lassen Sie darauf alle im selben Haushalt lebenden Familienmitglieder aufführen, oder
  • schriftlicher Nachweis (Kopie) über den Bezug von Ergänzungsleistungen (zu IV oder AHV) oder
  • aktuelle Steuerveranlagungsverfügung
Für das Ausstellen der KulturLegi bringen Sie ausserdem pro Familienmitglied ein aktuelles Passfoto mit.
Wie wird die KulturLegi verwendet?
Die KulturLegi ist vor dem Bezahlen vorzuweisen. Bei Reservationen und Bestellungen (z.B. Zeitungsabonnement) ist auf die KulturLegi hinzuweisen. Die anbietenden Institutionen haben im Kassenbereich deutlich sichtbar den roten KulturLegi-Aufkleber angebracht und weisen sich damit als „Orte gelebter Solidarität“ aus.
  Kontaktieren Sie uns