Die KulturLegi in der Schweiz

Die KulturLegi gibt es in der heutigen Form seit mehr als zehn Jahren. Derzeit nutzen rund 84’000 Menschen in der Schweiz dieses Angebot – das Bedürfnis nach Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben ist gross. Die KulturLegi leistet dabei einen wichtigen Beitrag zur Vision einer Schweiz, in der alle Menschen am sozialen, kulturellen und sportlichen Leben teilhaben können. 12 Regionale Caritas-Organisationen betreiben ein eigenes KulturLegi-Büro und gemeinsam eine nationale Geschäftsstelle.

Lanciert wurde die erste KulturLegi 1996 in der Stadt Zürich von der IG Sozialhilfe, die das Angebot während vielen Jahren mit grossem Engagement aufbaute. Caritas Zürich und HEKS Zürich/Schaffhausen waren damals im Vorstand der KulturLegi Zürich. 2003 starteten die beiden Hilfswerke in Winterthur die in KulturLegi Winterthur. Ab 2004 war Caritas Zürich alleinige Trägerin der KulturLegi. Das Angebot wurde in der Folge in weiteren Regionen der Schweiz eingeführt.